Marjolein van der Kaay zoekt het uit

Marjolein-Forschungen:

Hat Ihr Hotelzimmer im Jahr 2025 noch eine Minibar?

„Ja, aber der Inhalt ändert sich. Untersuchungen von GuestCompass zeigen, dass die Minibar entweder leer oder mit den „richtigen“ Produkten gefüllt sein muss. Sie können hier lesen, was sie sind. “

Spalte Juni 2020

Entspannen nach einem heißen Tag: Wie machst du das? Zumindest nicht so. Oh hilfe, da geht deine Energierechnung, schön # bewusst beschäftigt ☹. Tipp: Regulieren Sie die Raumtemperatur und füllen Sie die Minibar mit kühlen Getränken. Das funktioniert. Andernfalls kann diese Minibar sofort fahren. Oder nicht?
GuestCompass wird es herausfinden.

Unsere Beobachtungen

Für die Minibar gilt Folgendes: Sie verbessert das ultimative Hotelgefühl. Nichts ist so schön und luxuriös, um bei der Ankunft eine gut sortierte Minibar zu finden. Jeder Gast öffnet sofort die Tür und prüft, ob etwas Leckeres darin ist. Schade um die oft hohen Preise und das Summen. Muss das Ding so oft feuern? #irritationpoint. Und warum ist die Minibar normalerweise positioniert – sehr unpraktisch
– auf den Boden? Ein weiterer # Verbesserungspunkt.

Vor- und Nachteile der Minibar

Mit der Minibar können Sie als Hotel zusätzlichen Umsatz generieren. Zumindest wenn Sie ein spezielles Sortiment anbieten. Keine Standard-Snacks und -Getränke, sondern eine Auswahl an schönen (lokalen) Marken, die nahtlos zu Ihrem Hotelkonzept passen. Gäste möchten versuchen, für diese Produkte zu bezahlen. In diesem Fall zahlt sich die Minibar aus. Ansonsten ist es nur eine ungeschickte und teure Sache. Das Warten und Nachfüllen ist eine zeitaufwändige Aufgabe.

Vor- und Nachteile der Minibar

Mit der Minibar können Sie als Hotel zusätzlichen Umsatz generieren. Zumindest wenn Sie ein spezielles Sortiment anbieten. Keine Standard-Snacks und -Getränke, sondern eine Auswahl an schönen (lokalen) Marken, die nahtlos zu Ihrem Hotelkonzept passen. Gäste möchten versuchen, für diese Produkte zu bezahlen. In diesem Fall zahlt sich die Minibar aus. Ansonsten ist es nur eine ungeschickte und teure Sache. Das Warten und Nachfüllen ist eine zeitaufwändige Aufgabe.

Unsere Vision

Immer mehr Hotels entfernen die Minibar. Aus Kosteneinsparungen (Personalkosten) und aus Umweltaspekten (hoher Energieverbrauch). Unglücklicherweise; Die Minibar bietet sowohl für das Hotel als auch für den Gast einen Mehrwert. Bieten Sie beispielsweise eine leere Minibar (mit Ein / Aus-Taste) an, die ein Gast als Kühlschrank für Produkte verwenden kann, die er selbst im Lebensmittelgeschäft in der Hotellobby kauft. Oder wählen Sie die All-Inclusive-Variante, bei der Sie die Nutzung der Minibar im Zimmerpreis berechnen oder kostenlos anbieten. Letzteres ist möglich, wenn Sie die Minibar als Marketinginstrument verwenden. Hotelgäste können neue Produkte testen, die Hersteller kostenlos oder zu einem niedrigen Preis anbieten.

 

Welche Trends sehen wir?

Immer mehr Hotels außerhalb der Niederlande entscheiden sich auch für eine leere Minibar. Sie bieten einen Lebensmittelladen mit Lebensmitteln, die dem Image des Hotels entsprechen. Oder ein kompletter Lebensmittelmarkt, auf dem Getränke und Snacks frisch zubereitet werden. Die Gäste kaufen, worauf sie Lust haben, und lagern die Produkte bei Bedarf in ihrer Minibar. Möglich ist auch die sogenannte maßgeschneiderte Minibar. Gäste können im Voraus angeben, welche Produkte sie in der Minibar wünschen. Persönlicher Service durch und durch. Besonders wenn die Minibar mit Dienstleistungen wie einem Begrüßungscocktail Ihrer Wahl oder einem eigenen Bierhahn im Hotelzimmer ergänzt wird. Dies macht die Minibar zu einem echten Erlebnis.

“Wird die Minibar im Jahr 2025 noch existieren?‘.

 

Was sagt unser Panel?

Die Minibar bleibt: Eine kleine Mehrheit unserer Hotelexperten ist sich dessen sicher. Hotels bieten die Minibar jedoch anders an, zum Beispiel leer, wie ein Kühlschrank. Und wo die Minibar verschwindet, wird sie durch einen (umfangreichen) Zimmerservice ersetzt.

Eine kleine Mehrheit der Hotelgäste möchte auch die Minibar behalten. Sie kommentieren nicht, was genau enthalten sein sollte. Dass Platz für eigene Produkte sein muss.

Die Minibar bleibt, aber mit einem anderen Inhalt. Eine, die eher den persönlichen Wünschen der Gäste entspricht. Eine leere Minibar, die ein Gast problemlos mit Produkten aus dem Hotelgeschäft füllen kann. Oder eine komplette Minibar mit Produkten, die die Gäste besonders finden und / oder im Voraus selbst auswählen. Vorzugsweise Produkte, die zu wettbewerbsfähigen Preisen oder – noch besser – kostenlos sind. Dann bietet die Minibar das ultimative Gefühl von Luxus und Gemütlichkeit. Und genau das wollen Sie als Hotel ☺.

Mehr über unser Panel

Gemeinsam mit sieben verschiedenen Hotelexperten erkunden wir die Hoteleinrichtungen der Zukunft. Darüber hinaus haben wir 482 Hotelgäste in den Niederlanden und in Belgien nach ihrer Meinung zu diesen Einrichtungen gefragt.

ÄHNLICHE NEUIGKEITEN


Wird das Hotelzimmer im Jahr 2025 noch einen Safe haben?

Wird das Hotelzimmer im Jahr 2025 noch einen Safe haben?

Wahrscheinlich ja, aber sie sind nicht sehr beliebt. Hotelgäste finden Schließfächer oft undenkbar. Warum? Sie können es hier in der Forschung von GuestCompass lesen

Wird das Hotel im Jahr 2025 noch eine Rezeption haben?

Wird das Hotel im Jahr 2025 noch eine Rezeption haben?

Ja, aber die Art und Weise, wie Hotels den Zimmerservice anbieten, ändert sich. In der Forschung von GuestCompass können Sie nachlesen, was sich hier ändert.

Wird das Hotel im Jahr 2025 noch Zimmerservice haben?

Wird das Hotel im Jahr 2025 noch Zimmerservice haben?

Ja, aber die Art und Weise, wie Hotels den Zimmerservice anbieten, ändert sich. In der Forschung von GuestCompass können Sie nachlesen, was sich hier ändert.

©® 2020 GuestCompass

©® 2020 GuestCompass